Hier nun der letzte Teil der Liste mit Weihnachtsmarktempfehlungen:

Der Münchner Christkindlmarkt
Der Münchner Christkindlmarkt erstreckt sich auf einer Fläche von 20.000 Quadratmeter. Kernbereich des großen Weihnachtsmarkts ist die gute Stube Münchens vor dem Neuen Rathaus. Von dort aus verteilt er sich sternförmig in Weinstraße, Kaufingerstraße bis zur Fürstenfelder- und Liebfrauenstraße und in die Rosenstraße, die zum größten Kripperlmarkt Deutschlands rund um den Rindermarktbrunnen führt.
Dieser traditionelle Christkindlmarkt erstrahlt in einem altbayrischen Flair und lockt nicht nur die Münchnerinnen und Münchner an sondern auch Gäste aus aller Welt.
Ein Highlight des Münchner Christkindlmarktes ist eine 25 Meter hohe, heimische Fichte aus dem Bayerischen Wald, die zum Münchner Christbaum herausgeputzt wird.

Der Leipziger Weihnachtsmarkt
Mit ca. 250 Ständen zählt der Leipziger Weihnachtsmarkt zu den größten und schönsten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Der traditionelle Hauptbereich des Marktes ist der Augustusplatz. Dort können die Besucher eine etwa 20 m hohe sächsische Fichte bestaunen, die von einer Weihnachtskrippe mit lebenden Schafen umgeben ist. Für die kleinen Besucher gibt es auf dem Augustusplatz zudem einen Märchenwald und die Weihnachtsmannsprechstunde. Im Handelshof findet eine Modelleisenbahnausstellung statt. Die größte Attraktion des Leipziger Weihnachtsmarktes ist jedoch der mit 857 m² weltgrößte freistehende Adventskalender in der Böttchergasse. Dort wird jeden Tag vom 01. – 24. Dezember eines der 3 x 2 Meter großen Fenster geöffnet.




    Ähnliche Beträge:          

Kommentare

Name (Pflichtfeld)

Email (Pflichtfeld)

Webseite

Kommentar verfassen