Wie bereits im letzten Artikel erwähnt, feiern in fast allen Haushalten auch die lieben Tierchen das Weihnachtsfest mit. Sie erhalten ebenso Geschenke und kleine Präsente wie jedes andere Familienmitglied auch und selbstverständlich bekommen auch sie ein besonders leckeres Weihnachtsmahl serviert und dürfen einmal so richtig schlemmen.

Aber auch oder gerade an Weihnachten sollte man nicht unvorsichtig werden und einige wichtige Dinge beachten, damit das Weihnachtsfest harmonisch verläuft und keine unerwartet böse Katastrophe Ihre Feier vereitelt.
Wenn Sie beispielsweise Ihrem treuen vierbeinigen Freund bereits vor Heilig Abend eine Freude bereiten und ihm ein vorweihnachtliches Präsent überreichen möchten, entscheiden Sie sich lieber für einen Adventskalender zum selber befüllen. Gerade bei Tieren mit Allergien ist es wichtig auf die richtige Ernährung zu achten, damit kein böses Erwachen droht. Bestücken Sie den Kalender lieber selber, denn wer weiß besser, was Ihr Tier verträgt, als Sie?

Und auch, wenn Sie Ihrem treuen Freund an Weihnachten eine Freude bereiten möchten und vorhaben ihn mit einem tollen Spielzeug zu überraschen, ist Vorsicht geboten. Achten Sie bei der Auswahl des Spielzeugs darauf, kein minderwertiges Spielzeug, sondern gut verarbeitetes Spielzeug zu kaufen, damit Ihr Vierbeiner sich nicht verletzen kann. Es empfiehlt sich daher das Spielzeug nach Möglichkeit nicht online zu bestellen, sondern es sich vor Ort in einem Zoofachgeschäft anzusehen, zu überprüfen und schließlich dort auch zu kaufen.

Übrigens: Eine schöne Weihnachtskarte mit Hundemotiv zum Verschicken finden Sie hier bei Grusskartenbote.de.




    Ähnliche Beträge:          

Kommentare

1 Kommentar

  1. Weihnachten mit Haustieren – Was sollten Sie beachten? – Teil 2 Grußkarten, E-Cards und mehr on 4. November 2010 13:02

    [...] im letzten Artikel ging es um Gefahren und potentielle Unfallquellen beim Weihnachtsfest mit unseren vierbeinigen [...]

Name (Pflichtfeld)

Email (Pflichtfeld)

Webseite

Kommentar verfassen