Für viele gilt er als DAS Symbol des Frühlings schlechthin und ist daher für das Osterfest unausweichlich: der Osterbaum bzw. Osterstrauch! Wenn auch Sie Ihr Zuhause dieses Jahr mit einem Osterbaum dekorieren möchten, hier eine kurze Anleitung:

Zunächst müssen die Eier ausgeblasen werden, um die leeren Kalkschalen bemalen zu können. Der Verzierung der Eier ist anschließend keine Grenze gesetzt, ob mit Pinsel, Färbetabletten oder Abziehbildern, hier können Sie Ihre Kreativität voll ausleben. Nach dem Dekorieren der Eier muss durch die Schale ein schmales Band gezogen werden, um sie später auch aufhängen zu können! Haben Sie auch diese Aufgabe gemeistert, kann Ihr Osterbaum nun nach Herzenslust dekoriert werden! Als Osterbäume im Freien dienen klassischer Weise gerade erblühende Bäume wie Kirschbäume oder Birken. Jedoch werden auch gerne andere Gartenpflanzen genutzt, deren Zweige das Aufhängen der Eier ermöglichen. Als Ostersträuche für das Wohnzimmer hingegen eignen sich ein großer Strauß aus Zweigen z.B. der Korkenzieherweide oder aber andere frisch ergrünende Zweige.




    Ähnliche Beträge:          

Kommentare

Name (Pflichtfeld)

Email (Pflichtfeld)

Webseite

Kommentar verfassen