Immer gerne für den Osterstrauch verwendet, wird das im Volksgut so genannte Weidenkätzchen! Es steht für viele Menschen sinnbildlich für den Frühling und wird daher gerne mit dem Osterfest, das ebenfalls den Frühling einläutet, in Verbindung gebracht! Aber Vorsicht: das Weidenkätzchen steht unter Naturschutz! Für Ihren Osterstrauch dürfen Sie daher nur Weidenkätzchen aus dem Gartenbau verwenden! Die in der Natur vorkommenden Weidenkätzchen stehen unter Naturschutz, da sie die erste Nahrung der Bienen und Hummeln darstellen und deshalb sehr wichtig sind. Und auch für den Wald sind Weidenkätzchen nützlich! Sie bilden mit vielen anderen Sträuchern zusammen eine Art Schutzmauer vor Winden, Stürmen und Bränden. Aber keine Angst, Sie müssen natürlich nicht gänzlich auf Ihren Osterstrauch aus Weidenkätzchen verzichten! Greifen Sie einfach auf Weidenkätzchen aus dem Gartenbau zurück!




    Ähnliche Beträge:          

Kommentare

Name (Pflichtfeld)

Email (Pflichtfeld)

Webseite

Kommentar verfassen